Axel Früh

Axel Früh1993 hat Axel die Faszination des Tauchens für sich entdeckt. Es vergingen einige Jahre des Sporttauchens, bis er im Jahr 2001 seine PADI Instructor Ausbildung beendete. Von da an war Axel regelmässig in der Tauchausbildung tätig, bis er ab 2003 hauptberuflich im Tauchcenter Freiburg/Deutschland arbeitete und dieses 2005 zusammen mit Nik Linder als Geschäftsführer übernahm. Seither hat sich Axel taucherisch ständig weitergebildet und ist u.a. SSI- Instructor Certifier, Hypoxic Trimix Instructor Trainer und CCR Rebreather Instructor. Durch einen guten Freund kam Axel 2005 zum ersten Mal mit dem Höhlentauchen auf Sardinien in Kontakt und seit dort lies ihn die Begeisterung für die Höhlen nicht mehr los.

Name: Axel Früh
Land: Deutschland
Qualifikation: SSI Instructor Trainer und Certifier für TXR und TDI Instructor bis Advanced Trimix und SF2 Rebreather
Taucht seit: 2003
Tauchgänge: +2500
Mein Lieblingstauchplatz: Palau Blue Corner und die Höhlen von Mexiko

Welche Finn Light: FL Short 750 und FL Short 3000
Feedback:
Ich benutze die Finn Light Short 750 schon seit 2010. In dieser Zeit hab ich die Lampe in allen erdenklichen Situationen mit im Wasser dabei gehabt. Sowohl bei der Ausbildung im Tec Bereich als auch bei Tauchgängen auf über 80m im Wrack im Mittelmeer oder in den Höhlen von Sardinien und Mexiko hat mir die Lampe stets gute Dienste erwiesen. Die Lampe besticht durch Ihre robuste Bauweise und die kompakte Bauart. Der Akku liefert eine lange Brenndauer und hat eine sehr lange Lebensdauer. Mir persönlich gefällt der Soft Handel sehr gut und gerade mit dicken Handschuhen kann ich die extendet Version nur empfehlen. Meine neueste Lampe ist die Short 3000 da ich diese zusätzlich noch dimmen kann und der Abstrahlwinkel auch im Bezug auf die Kommunikation in der Höhle besser ist. Wer eine robust Lampe sucht die hochwertig gearbeitet ist liegt mit der Finn Light absolut richtig.

Video mit FL 3000 Short:

 

Finnsub